Herren Regionalliga 4. Spieltag

Saturday, February 2, 2019

Ein guter Start ins neue Jahr!

 

Am Sonntag den 20.01.2019 trat der TSC Wellingsbüttel im Rückrundenspiel gegen den SG Bordesholm an. Nach einem gut verlaufenen Hinspiel war die Erwartungshaltung klar, weitere 3 Punkte holen, bei dem in Flensburg ausgetragenen Spiel.

 

Das erste Drittel begann bereits reichlich spektakulär, mit viel Selbstvertauen in das Spiel gegangen, dominierte der TSC das Spielgeschehen von Beginn an und ließ den Bordesholmern zunächst nur wenige Chancen. Nach gut zwei Minuten erzielte Julian Klados das erste Tor des Spiels auf Seiten des TSC's. Gerade unsere jungen Nachwuchsspieler, die in Kombination mit Maximilian Holtgräfe den ersten Block bildeten, bauten die Führung des Hamburger Teams weiter aus, sodass diese mit einem souveränen 6:0 in die Drittelpause gingen.

 

Die Pausenansprache des Bordesholmer Trainers zeigte im zweiten Dritten ihre Wirkung, diese waren nun aggressiver im Angriff und standen hinten sicherer. Ebenfalls durch selbst herbeigeführte Strafen war es dem TSC nicht mehr möglich seine Führung auszubauen. Die Devise war eher das Verhindern von Gegentoren. Dementsprechend war das zweite Drittel weniger torreich, die Bordesholmer erzielten früh im Drittel einen Treffer, gefolgt von einer langen hard umkämpften Periode ohne jegliche Tore. Letztendlich ging es mit einem Zwischenstand von 7:1 in die nächste Drittelpause.

 

Ihr Momentum scheinbar wieder gefunden zu haben, ging der TSC mit neuem Elan in das letzte Drittel. Auch der zweite Block schaffte es mit Köhler nun ein Tor zu schießen. Doch wie auch schon im zweiten Drittel füllte der TSC mit seinem Spielstil den Spielberichtsbogen mit mehr Strafen als Toren. Nach 3 erzielten Toren der Wellingsbüttler begannen deren Strafen nun auf sie zurück zu fallen. Nach einem 10:1 erziehlt in der achten Minute von Frederic Thiele, seinem bis dahin vierten Tor, verkürzten die Bordesholmer mit jeder weiteren Strafe um ein Tor. Doch durch die hohe Führung welche sich der TSC zuvor aufgebaut hatte war es nicht möglich, dass Spiel noch einmal spannend zu machen. Endgültiger Spielstand ist 11:5  für den TSC Wellingsbüttel.

 

Ein paar Schönheitsfehler gab es durchaus in diesem sonst so dominanten Spiel des TSC. Alles in allem kann man trotzdem behaupten: Verdient Gewonnen, weiter so!

 

Share on Facebook
Share on Twitter