Rückblick TSC - BW96 Schenefeld

Thursday, March 1, 2018

Am Sonntag, den 18.02.2018 trafen der TSC Wellingsbüttel und BW96 Schenefeld in der Rückrunde aufeinander. Das Hinspiel konnte der TSC erfolgreich mit 4:3 gewinnen. Somit waren beide Mannschaften heiß auf die drei Punkte.

Der TSC nahm sich eine ähnliche Herangehensweise vor, wie in der vorherigen Woche gegen Kiel. Man wollte auf souveränes Stellungsspiel achten, wenige unnötige Fehler machen und im Angriff die Chancen nutzen.

 

Im ersten Drittel gelang dies teilweise. Es wurden kaum gefährliche Torschüsse zugelassen und auch der Aufbau funktionierte, doch es wurden eindeutig zu viele Torchancen vergeben. Bis zur 16. Minute war das Spiel daher ohne jeglichen Torerfolg. Doch dann gelang es Schenefeld den Ball ins Netz zubringen. Der TSC konnte allerdings bereits nach 2 Minuten wieder ausgleichen. Somit ging es nach einem eher schläfrigen Drittel mit 1:1 in die erste Pause.

 

Nach wenigen Minuten des zweiten Drittels konnte der TSC erstmals in Führung gehen. Doch es folgte ein kontinuierlicher Schlagabtausch zwischen den beiden Teams. Der TSC konnte die Führung weiter behaupten, sodass es mit 4:3 ins letzte Drittel gehen konnte.

 

Doch bereits im zweiten Drittel konnte Schenefeld die Verteidigung oftmals durchbrechen und dem TSC unterliefen mehrere Fehler. Dies zog sich auch ins letzte Drittel und führte zu 4 Toren hintereinander für Schenefeld innerhalb der ersten 10 Minuten. Somit stand es 7:4 für Schenefeld. Das Spiel war zwar noch nicht verloren, doch auf Seiten des TSC hätte man sich etwas einfallen lassen müssen, um das Spiel noch rumzureißen. Es wurden noch vereinzelte Anschlusstore erzielt. Allerdings war es nicht ausreichend, um Schenefeld den Sieg zunehmen. Der Treffer vom TSC in der letzten Sekunde im Unterzahlspiel besiegelte den Endstand von 6:8.

 

Das schläfrige Auftreten von Wellingsbüttel und das Einfangen von vielen Toren im letzten Drittel führte leider zu der Niederlage. Dadurch fällt der TSC auf den 3. Platz in der Tabelle.

Share on Facebook
Share on Twitter