TSC mit Overtimeniederlage gegen Tabellenführer

Wednesday, January 24, 2018


Am 3.12. trat der TSC Wellingsbüttel  in eigener Halle zum Derby gegen den ETV an. Der ETV war zwar in dieser Saison noch ohne Punktverlust. Man selber hatte aber zwei Siege in Folge hingelegt und war entsprechend motiviert im Derby vielleicht doch ein zwei Punkte zu Haus behalten zu können.

 

Das 1. Drittel wurde direkt ein torreiches. In der Defense stand man gut, nur im Aufbau passierten Fehler die zu unnötigen Gegentoren führten. Konnte der TSC sich erstmal ordnen, stand man gut hinten drin. Aus dieser Ordnung heraus gelangen gute Konter, die auch zu 3 Toren führten. 3:4 hieß es zu Pause aus TSC Sicht. Da war mehr drin!

 

Im zweiten Drittel ging es weiter torreich zu. Der ETV legt vor und zog auf 4:7 davon ehe der TSC in 2 Minuten 3 Tore erzielte und man zum ersten mal ausgleichen konnte.

Den Schlusstreffer in Drittel 2 gelang dann wieder dem ETV. 7:8 auf der Anzeige, 4:4 in diesem Drittel. Der TSC war cleverer in den Zweikämpfen. Ohne konsequente Schiedsrichter muss man einfach die Stockschläge nehmen. Dann klingelt es auch nicht so häufig. Das musste im letzten Drittel noch besser genutzt werden, wenn man noch Punkte holen wollte.

 

1 Drittel verloren, 2 Drittel unentschieden 3 Drittel? Nach 5 Minuten ging der TSC in Führung doch der ETV legte schnell nach. Danach folgten 10 min offener Schlagabtausch. Wortwörtlich… die Schiedsrichter hatte das Spiel nicht im Griff und so nahm das Spiel einen harten Stil an. Nach 57 Minuten hatten sie dann doch noch Lust den ETV mit 2' zu bestrafen. Der TSC durfte sich freuen, foulte man doch selber mehr als der Gegner. Überzahl konnte der TSC nutzen und erzielte den Ausgleich. Das 9:9 wurde dann ins Ziel getragen.

 

Die Overtime ging zwar verloren, aber diesen einen Punkt konnte man feiern.

 

Am Ende waren sicher die Schiedsrichter entscheidend, daß man so viel Kampfgeist an den Tag bringen konnte und nicht einmal zu viert spielen musste und so viele gefährlich Situationen entschärfen konnte. Zudem war die Offensive auch mal effizient und machte fast jede Chance rein.

 

Wir bedanken uns beim ETV für ein super spannendes Spiel.

 

Share on Facebook
Share on Twitter