TSC unterliegt in eiskalter Halle den ETV Piranhhas 2 mit 2:11 – Bordesholm unterliegt dem PSV Flensburg mit 17:6

Thursday, February 2, 2017

Der 8. Großfeld-Spieltag der Regionalliga-Nord hielt zwei Partien bereit. Zunächst trafen die Flensburger auf die SG Bordesholm/Preetz. Im Anschluss stand das „Hamburger Derby“ vor heimischer Kulisse an: TSC Wellingsbüttel gegen ETV Piranhhas Hamburg 2.

 

Aufgrund einer defekten Heizung und folglich fehlender Warmwasserversorgung stellte die Halle am Pfeilshof die Spieler aller Mannschaften allerdings vor eine besondere Herausforderung. Glücklicherweise führte der Technikausfall zu keinerlei Unmut oder gar Verletzungen. Hier möchten wir uns als Gastgeber bedanken und hoffen, das nächste Mal eine „warme“ Halle liefern zu können. 

 

Die Vorzeichen des Duells der beiden Mannschaften hätten vor Beginn der Partie kaum gegensätzlicher sein können. Auf der einen Seite stand dort der Vorjahresmeister der Regionalliga Nord mit bereits 15 gesammelten Punkten und auf der anderen Seite stand der Aufsteiger aus der Verbandsliga mit 3 Punkten. Während also der Spielausgang grundsätzlich bereits vor Beginn der Partie klar war, schien nur noch die Höhe der Niederlage unklar. Leider kam es dann auch so wie gedacht; das Spiel ging mit 2:11 aus Sicht der Wellingsbüttler verloren. 

 

Trotzdem gibt es viel Positives zu vermerken! Besonders im 1. Drittel (Endstand 0:1) lieferten die beiden Wellingsbüttler Blocks eine gute Laufarbeit und zeigten durchaus ansehnliche Offensivaktionen. Das 2. Drittel kann als das „verschlafene“ Drittel bezeichnet werden. Gegen einen sehr guten Gegner war man leider zu oft unaufmerksam oder ungenau, was postwendend vom ETV bestraft wurde. Eine gute Kombination führte zum ersten Tor der Wellingsbüttler an diesem Tag. (Endstand 1:5)

Auch wenn das 3. Drittel wiederum mit 1:5 ausging, war eine erneute Steigerung zu erkennen. Der an diesem Tag gutaufgelegte Torhüter der Wellingsbüttler verhinderte Schlimmeres. 

 

Der TSC verliert am Ende seines besten Spiels der Saison gegen starke und clevere Piranhhas und verbleibt bei 3 Tabellenzählern. Auf diese gute Leistung und Trainingsarbeit kann aufgebaut werden.

 

Die Übersicht zum Spielverlauf finden Sie hier.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload