Hygienekonzept für Spieltage

 

Hygienekonzept des TSC Wellingsbüttel für die Halle an der Irena-Sendler-Schule (in Anlehnung an das Konzeptpapier des Floorball-
Verband Schleswig-Holstein vom 21.09.2020)

Das folgende Hygienekonzept hat die Eindämmung des Coronavirus zum Ziel, bei gleichzeitiger Durchführung des Spielbetriebs. Die politischen Vorgaben, sowie das Konzeptpapier von Floorball Deutschland zur Wiederaufnahme des Floorballsports werden berücksichtigt. Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Situation um das Coronavirus, wird das Konzept laufend an die aktuelle Situation angepasst, sollte es neue Vorgaben der Politik oder seitens Floorball Deutschland geben.


• Die weitere oder neue Ausbreitung des Virus muss soweit es geht vermieden werden. Abseits des Platzes soll weiterhin ein Mindestabstand von 1,5 m – vor allem zu Menschen außerhalb des eigenen Teams – eingehalten werden. Die allgemein bekannten Hygieneregeln – wie z. B. das gründliche Händewaschen – sind einzuhalten.


• In den Toilettenräumen stehen Seifenspender/ Desinfektionsspender zur Verfügung. Körperliche Begrüßungsrituale (z. B. Händedruck / Umarmungen) werden unterlassen.


• Aufgrund der aktuell gültigen Hamburger Landesverordnung vom 16.10.2020 muss die Spieleranzahl der teilnehmenden Vereine bei Spieltagen in Hamburg auf maximal 14 Spieler je Mannschaft zzgl. max. 5 Trainer / Betreuer sowie zweier Schiedsrichter reduziert werden.


• Gem. aktueller Allgemeinverfügung dürfen sich max. 50 Personen zeitgleich in der Halle aufhalten. Nach Abzug von den am Spiel beteiligten Personen und Spielsekreteriat dürfen somit je Team 8 weitere Betreuer bzw. Begleitpersonen anwesend sein. Betreuer nehmen wie gewohnt in der Wechselzone des jeweiligen Teams Platz. Für die Begleitpersonen stehen an den Stirnseiten Bänke zur Verfügung, wobei gekennzeichnet ist, welche Bank für welches Team vorgesehen ist.


• Sollten Anzeichen einer Infektion vorliegen, sind die Teilnahme am Spielbetrieb und der Aufenthalt in der Sportstätte nicht gestattet.


• Zur Nachverfolgung bei einer möglichen Infektion ist eine Liste mit den Kontaktdaten sämtlicher Teilnehmer (Spieler, Betreuer, begleitende Eltern,
Spielsekreteriat und weitere helfenden Personen des ausrichtenden Vereins) mit Datum zu führen. Die Liste ist von den teilnehmenden Vereinen zur besseren Lesbarkeit vorab digital ausgefüllt bis spätestens 24 Stunden vor dem Spieltagsbeginn an die Verantwortlichen des TSC Wellingsbüttel zu senden und sollte nur im Ausnahmefall handschriftlich geändert werden. Ein entsprechendes Dokument steht auf der Homepage des FLV-SH zum Download bereit. Die Anwesenheitslisten werden 4 Wochen aufbewahrt und dem örtlichen Gesundheitsamt auf Verlangen ausgehändigt werden. Nach dieser Zeit werden die Listen gemäß DSGVO vernichtet. Bei der Nachverfolgung der Spieler des Auswärtsteams wirkt der FLV-SH unterstützend mit. Daher ist der FLV-SH bei einem bestätigten Fall unverzüglich zu verständigen.

 

• Beim Betreten/Verlassen der Spielstätte besteht Maskenpflicht. Alle Personen desinfizieren sich die Hände beim Betreten der Sportstätte. Die Spieler betreten die Spielstätte immer als geschlossene Mannschaft. Weitere Mannschaften betreten die Spielstätte erst nach Verlassen der vorherigen Mannschaften bzw. nach Aufforderung durch den Ausrichter. Die Mannschaftsverantwortlichen führen ihre Delegationen an und legen dem Spieltagsverantwortlichen die Mannschaftslisten mit den Kontaktdaten vor. Nur Personen, die ihre Kontaktdaten hinterlassen, dürfen die Sporthalle betreten.


• Maximale Lüftung der Halle und Umkleiden und/oder Fenster öffnen, damit Aerosole weggelüftet werden.


• Das Spielsekretariat besteht aus maximal 3 Personen. Die eingesetzten Personen im Schiedsgericht sollten sich über den Tag auf ein Minimum

beschränken. Diese sitzen jeweils mit 1,5 m Abstand zueinander. Mund-Nasen-Schutz ist bei Einhaltung des Abstandes nicht erforderlich. Um das

Spielsekretariat herum wird eine Art Bannkreis mit ebenfalls 1,5 m eingerichtet.


• Die Kabinen dürfen zum Umziehen genutzt werden. Je Kabine gilt eine maximale Personenzahl von 6 zeitgleich. Je Team stehen 2 Kabinen zzgl. Einer Mädchenumkleide zur Verfügung. Die Nutzung der Duschen ist derzeit nicht möglich. Es wird darum gebeten, weitestgehend umgezogen zum Spieltag zu erscheinen.


• Zum Warm-up und zum Spiel begeben sich die Mannschaften geschlossen von der Kabine in die Halle. In den Phasen, wo sich die Spieler/Trainer zwischen Halle und Kabine bewegen, halten sich alle an die Abstandregelungen und nehmen Rücksicht, um sich auf den Gängen nicht zu nahe zu kommen.


• Auf den Seitenwechsel in der Pause wird verzichtet. Die Heimmannschaft hat das Recht der Seitenwahl. Ausnahme: Die Schiedsrichter stellen fest, dass eine ungünstige Lichteinstrahlung in der Halle herrscht. Dann wird die Seite entsprechend der Spielregeln gewechselt. Spielerbänke sowie Strafbänke werden nach jedem Spiel desinfiziert.


• Die Pausenbesprechungen sind in der Halle abzuhalten, da die Kabinen für alle Spieler einer Mannschaft nicht ausreichend sind. Alternativ können die Mannschaften geschlossen die Halle verlassen, um sich ungestört draußen besprechen zu können.


• Sollte ein Team für mehr als ein Spiel während eines Spieltages angesetzt sein, so sind diese Spiele mit den identischen Spielern und Betreuern zu bestreiten. Ein Austausch ist nicht gestattet. Spielern und Betreuern, die nicht an einem Spiel direkt beteiligt sind, wird nahegelegt die Halle zu verlassen. Sollte der Platz in der Halle ausreichen, ist es auch gestattet sich in der Halle aufzuhalten, sofern der Mindestabstand eingehalten wird. Möglichen Anweisungen der Verantwortlichen ist Folge zu leisten.


• Auf das Abklatschen nach einem Spiel wird verzichtet.


• Die Mannschaften verlassen unmittelbar nach Spielende unter Einhaltung der Abstandsregeln den Halleninnenraum. Die Begleitpersonen bei Jugendspielen verlassen ebenfalls unmittelbar nach Spielende die Sporthalle. Der Aufenthalt in den Kabinen nach dem Spiel ist auf ein Minimum zu reduzieren. Die Mannschaften verlassen die Kabine bzw. die Sporthalle über den ausgeschilderten Ein-/Ausgang.

Stand 20.10.2020/th

eggers_logo_edited.jpg

Eintragung im Vereinsregister. 
Registergericht:Amtsgericht Hamburg 
Registernummer: VR4467

TSC Wellingsbüttel von 1937 e. V.
Waldingstraße 91
22391 Hamburg

  • Facebook Social Icon