Sporthallen-Schutzkonzept (Hygiene- und Abstandsregeln) für die Nutzung der Sporthallen
Stand 07.09.2020


Zuständig für die Umsetzung der Maßnahmen ist der Verein: Die Trainer vor Ort.
Dieses Schutz- und Handlungskonzept wird kontinuierlich an die jeweils aktuellen staatlichen
Vorgaben angepasst. Maßgeblich dafür sind die Vorgaben der beteiligten Behörden, der Hamburger
Sportbund und die Nutzungsbedingungen der Schulsporthallen für Hamburgs Sportvereine.
Dieses Schutzkonzept ist eine Zusammenfassung/Auszug der wichtigsten und hallenspezifischen
Aspekte. Alle Verordnungen, Handlungsanweisungen und Vorgaben der Behörden und Verbände sind
einzuhalten.


Vor und nach dem Training:
Die körperliche Hygiene ist zu Hause durchzuführen, um einen reibungslosen Trainingsbetrieb für alle Nutzer zu gewährleisten. Die Umkleideräume und Duschen stehen nicht zur Verfügung.

 

Vor Trainingsbeginn:
- Aufbau der Kleingeräte, falls nötig. Regelmäßige Reinigung der oft berührten Gegenstände,Türklinken.
- Die Räumlichkeiten sind mit Mundschutz zu betreten oder alternativ können die Trainingsteilnehmer einzeln durch den Flur in die Halle gehen.
- Das Betreten der Halle erfolgt durch den linken Halleneingang, das Verlassen durch den rechten. Flur, Umkleiden und sanitäre Anlagen sind        keine Aufenthaltsräume. WC Benutzung nur im Ausnahmefall (mit Abmeldung beim Trainer und immer nur eine Person).
- Check-in vor der Tür unter Einhaltung der Abstandsregeln: Eintrag in die Corona-Sport-Liste (um evtl. Infektionsketten nachverfolgen zu              können) mit eigenem Stift. Wer sich nicht einträgt, darf nicht teilnehmen! Die Liste wird unmittelbar im Anschluss an das Training in der                Geschäftsstelle abgegeben
- Während des Sportes und in der Halle darf der Mundschutz unter Einhaltung der Abstandsregeln abgenommen werden.
- Trainer/Betreuer erinnern die Trainingsteilnehmer daran, auch nach dem Training und beim Nachhause gehen die Abstandsregeln einzuhalten


In der Halle beim Training:
- Kein Händeschütteln oder anderweitige Begrüßungsrituale mit Kontakt.
- Es werden keine Schläger und Bälle ausgegeben, die Teilnehmer bringen selbst die notwendigen Gegenstände mit.
- Das Training wird in festen Trainingsgruppen mit maximal 30 Personen zzgl. Trainer und Betreuer durchgeführt.
- Bei Trainings über eine Stunde wird zwischendurch einmal vollständig gelüftet.


Nach dem Training:
- Die Teilnehmer verlassen die Halle und das Gelände einzeln und zügig durch den vom Inneren der Halle aus gesehen linken Ausgang.                Ansammlungen sind zu vermeiden.
- Nach dem Training ist auf ausreichenden Abstand, 1,5 – 2,5 zwischen den Teilnehmern zu achten
- Eventuelle Schweißspuren werden vom Trainer beseitigt und die Flächen desinfiziert, benutzte Handgeräte und Matten werden                            desinfiziert. (Mittel dafür stehen im Materialschrank zur Verfügung)
- Vollständiges Lüften der Halle

eggers_logo_edited.jpg

Eintragung im Vereinsregister. 
Registergericht:Amtsgericht Hamburg 
Registernummer: VR4467

TSC Wellingsbüttel von 1937 e. V.
Waldingstraße 91
22391 Hamburg

  • Facebook Social Icon